Die Ex-Freundin vergessen

Die Ex-Freundin war lange Zeit ein wichtiger Bestandteil des Alltags, eine verständnisvolle Bezugsperson und ein Mensch, der Liebe und Geborgenheit, sexuelle Befriedigung und Unterstützung gespendet hat. Es fällt kaum einem Mann leicht, eine einst geliebte Frau zu vergessen, wenn die Beziehung gescheitert ist. Doch wenn die Chancen schlecht stehen, mit der Ex wieder zusammen zu kommen oder man weiß, dass man das eigentlich gar nicht möchte, führt kein Weg daran vorbei, die ehemals Geliebte zu vergessen.

Den Gefühlen freien Lauf lassen

Eine Trennung tut weh – auch dann, wenn man sie selbst veranlasst hat. Gefühle verschwinden nicht von heute auf morgen, auch wenn man weiß, dass das Beziehungsaus der beste Weg für beide Seiten ist. Gefühle wie tiefe Trauer, Wut, sogar Hass auf die Ex sind in dieser Phase völlig normal und nichts, weswegen man sich ernste Gedanken machen müsste.

Männer haben es oft schwer, Gedanken und Gefühle herauszulassen. Gerade nach der Trennung ist es allerdings wichtig, nichts in sich hineinzufressen, sondern die Emotionen zu verarbeiten. Der beste Kumpel wird bestimmt einen Weg wissen, wie man negative Gedanken beseitigt – mit einem Sportabend, einer Kneipentour oder anderen typischen Männerhobbys. Wer darauf keine Lust hat, kann sich auch an eine gute Freundin wenden, denn Frauen sind oft die besseren Zuhörer. Wichtig ist, sich mit Menschen zu umgeben, vor denen man alle Gefühle über die Trennung frei herauslassen kann und sich nicht zu beherrschen braucht.

Auf die eigene Identität besinnen

In der Beziehung geht man oft Kompromisse ein, wodurch das eigene Privatleben schnell zu kurz kommen kann. Anstatt Sport zu treiben, war man früher vielleicht mit der Ex shoppen. Das muss jetzt nicht mehr sein – im Gegenteil, man soll sich nun wieder seinen Hobbys und Interessen zuwenden. Dadurch erkennt man, dass das Leben auch ohne die Ex lebenswert sein kann und glücklich macht.

Nach der Trennung sollte man sich alles gönnen, was gut tut und was man während der Beziehung nicht getan hat. Viele Männer betätigen sich gern sportlich – nach der Trennung haben sie dazu alle Zeit der Welt und können sich wieder voll ihrem Hobby widmen. Das hilft, die Ex zu vergessen: Denn wer Erfolge beim Hobby hat und sich gern damit beschäftigt, findet schnell einen neuen Lebensinhalt und lernt, dass die Ex-Freundin nicht der Mittelpunkt des Glücks war.

Auch die Freunde können helfen, über die Ex hinwegzukommen. Menschliche Kontakte sind wichtig – vor allem nach der Trennung. Wenn man mit den Freunden zusammen ist und etwas mit ihnen unternimmt, vergisst man schnell die Trauer über das Beziehungsaus und hat Spaß. Außerdem erkennt man, wie viele geschätzte Menschen noch geblieben sind und dass sie immer bereit sind, wenn man ihre Nähe braucht.

Offen sein für neue Erfahrungen

Auf die Trennung folgt der Schmerz, auf den Schmerz das Vergessen und darauf wiederum das neu gewonnene Glück. Irgendwann wird der Tag kommen, an dem man merkt, dass man nicht mehr mit schmerzenden Erinnerungen an die Ex-Freundin denkt und sich bei jedem Gedanken an die Beziehung deprimiert fühlt. Dann weiß man, dass man die schlimmste Phase überwunden hat.

Nun ist die Zeit gekommen, sich für neue Erfahrungen zu öffnen. Viele Männer fackeln gar nicht lange und lassen sich wieder auf Dates mit hübschen, intelligenten Frauen ein. Das ist durchaus ein gesundes Anzeichen für die Besserung – man macht sich auf diese Weise bewusst, dass die Ex-Freundin nicht die einzige begehrenswerte Frau ist, die man kennen lernen wird. Wichtig ist nur, dass man es mit seinen Dates auch ernst meint oder ihnen zumindest verständlich macht, was man möchte. Einige Männer suchen eine neue Beziehung, andere wollen nur unverbindlichen Spaß. Unentschlossen sollte man sich auf kein Date einlassen, denn das verletzt nur die Gefühle der anderen Frauen.

Befreundet bleiben oder die Ex vergessen?

„Lass uns Freunde bleiben“ ist der Satz, den kein Mann hören will, wenn die Freundin die Beziehung beendet. Wenn man selbst Schluss macht, sagt man ihn vielleicht selbst, ohne ihn ernst zu meinen – damit die Ex-Freundin sich nicht abgewiesen fühlt. In dieser Entscheidung steckt allerdings noch viel mehr: Sie entscheidet darüber, wie leicht es fällt, die Ex letztendlich zu vergessen.

Befreundet bleiben lohnt sich nur, wenn beide Partner keine Gefühle mehr füreinander haben. Wer mit seiner Ex-Freundin in Kontakt bleibt, obwohl bekannt ist, dass ihre Gefühle noch vorhanden sind, wird ihr damit nur wehtun. Natürlich hat man es selbst auch nicht leicht, selbst wenn kaum noch Liebe für sie vorhanden ist – doch mit dieser Lösung machen es sich beide nur schwer. Dasselbe gilt, wenn man selbst der Verlassene ist und mit der Ex in Kontakt bleibt. Dadurch fängt man nur an, all ihre Aussagen und ihr Handeln als Zeichen zu interpretieren, dass sie vielleicht doch in die Beziehung zurück will. Auf diese Weise lernt man nie, die Ex-Freundin zu vergessen.

Selten einmal passiert es, dass die Beziehung beendet wird, weil keiner der beiden Partner noch Gefühle für den anderen hat. In diesem Fall sollte man sich eine Weile nicht mit der Ex-Freundin treffen, um zumindest die Beziehung vergessen zu können. Danach kann man versuchen, eine Freundschaft zu ihr aufzubauen – denn dann besteht nur eine sehr geringe Gefahr, dass man sich gegenseitig unter Druck setzt oder die Atmosphäre unangenehm ist.

Die 10 häufigsten Fehler die Beziehungen zum Scheitern bringen:

Warum sind manche Menschen in einer glücklichen Beziehung und andere nicht? In unserem kostenlosen E-Mail Coaching beantworten wir diese und andere Fragen rund um die Themen Partnerschaft und Beziehung. Wir möchten, dass auch Du glücklich wirst. Hier geht es weiter.

Comments

  1. Sternchen says

    Hallo,

    ich selbst musste erfahren,wie weh es tun kann,wenn man von Heute auf Morgen wegen einer angeblich anderen Frau via E-mail abgeschossen wird.Wir hatten zwar keine Beziehung,aber dennoch ein 7 jähriges Techtelmechtel und ich habe diesen Mann sehr geliebt und werde es auch weiterhin tun.Ich frage mich,ob er mich vergessen hat,denn seit genau 26 Tagen herrscht absolute Funkstille beiderseits.
    Ich vermute mal,dass er sich nicht mehr bei mir gemeldet hat liegt daran,weil ich auf
    seine E-mail,in der er mir unmissverständlich klar gemacht hat,dass das Hin und Her zu nichts führt,ich bis heute nicht darauf reagiert habe.Vielleicht gibt es ja hier jemanden,dem ganz Ähnliches passiert ist oder der mir sagen kann,ob sein
    Verhalten an seinem Sternzeichen( Jungfrau,liegen könnte? Vorallem würde ich zu
    gerne wissen,ob er mich vermisst oder ich ihm wirklich völlig egal bin.
    Freue mich über Anregungen!!!

    Gruß,

    Sternchen***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *