Tipps gegen Liebeskummer / Liebeskummer überwinden

Allgemeines zum Thema Liebeskummer

Liebeskummer ist der umgangssprachliche Ausdruck für eine große Traurigkeit, die entsteht, wenn eine Liebesbeziehung nicht zustande kommt oder wenn sie beendet wird. Der Ausdruck Liebeskummer wird häufiger von jungen Menschen verwendet, am häufigsten in der Pubertät und in den darauf folgenden Lebensjahren. Das Gefühl des Liebeskummers ist jedoch an keine Altersgrenze gebunden, in jedem Alter kann der Mensch Liebeskummer empfinden und verursachen.

Das besonders Unangenehme am Liebeskummer ist die Tatsache, dass er nur schwer zu bekämpfen ist und sich das furchtbar traurige Gefühl sogar noch verstärken kann, je mehr versucht wird, es zu verdrängen. Der Liebeskummer wird umso stärker empfunden, je intensiver die Beziehung zu der Partnerin beziehungsweise dem Partner war und je länger sie bestanden hat. Es bestehen auch große Unterschiede in der Verarbeitungsfähigkeit und Überwindungsfähigkeit bei Männern und Frauen sowie auch persönlichkeitsbedingte Unterschiede.

Eine starke, in sich ruhende und gefestigte Person wird immer einen Liebeskummer leichter verarbeiten und überwinden, als eine psychisch unausgeglichene, labile Persönlichkeit. Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein können Liebeskummer leichter überwinden als solche mit schwächerem Selbstwertgefühl. Die Einschätzung der eigenen Persönlichkeit spielt daher eine große Rolle dabei, wie der Mensch mit unangenehmen Ereignissen und Lebensumständen umgeht.

Die folgenden Abschnitte sollen aufzeigen, dass es für jeden Betroffenen, der unter Liebeskummer leidet, einfach anzuwendende Tipps gibt, diesen Liebeskummer zu überwinden.

Der wichtigste Faktor bei der Verarbeitung von Liebeskummer ist die Zeit. Hierbei kann nicht verallgemeinert das Sprichwort „Die Zeit heilt alle Wunden“ eingesetzt werden, denn nur allein die Zeit kann keinen Liebeskummer vertreiben, aber mit dem Zeitablauf kann ein gewisser Abstand von dem unangenehmen Ereignis, das den Liebeskummer auslöste, gewonnen werden. Allgemein gültige Ratschläge gegen Liebeskummer zu geben ist sehr schwierig, da jeder Mensch anders reagiert und was dem einen hilft, nicht für Andere gelten muss.

Jeder sollte einen eigenen Modus finden, mit dem Kummer fertig zu werden, so können nur Anregungen gegeben werden. Vielen Betroffenen hilft in der ersten Zeit Ablenkung, Treffen mit Freunden, Theater- und Kinobesuche, Ausstellungen und Ähnliches. Nach Überwindung der Anfangsphase des Liebeskummers ist es sehr hilfreich, zu versuchen objektiv über die Beziehung nachzudenken, häufig wird dann erkannt, dass neben den schönen Stunden in der Partnerschaft auch Unstimmigkeiten, eventuell sogar Streitigkeiten, vorhanden waren, kurz, dass nicht nur eitel Sonnenschein herrschte. Eine objektive Betrachtung fällt zwar nicht leicht, kann jedoch ausgesprochen gut gegen Liebeskummer helfen.

Eines der besten Mittel gegen Liebeskummer ist, sich selbst etwas Gutes zu tun. Dass kann bedeuten, eine neue Frisur auszuprobieren, einen anderen Kleidungsstil, bei vorhandenen finanziellen Möglichkeiten vielleicht auch eine kleine Reise oder neue Möbel für die Wohnung. Diese Maßnahmen steigern das Selbstbewusstsein, fordern Aktivität, lenken vom Kummer ab und erzeugen insgesamt ein neues Lebensgefühl.
Jeder, der von Liebeskummer betroffen ist, sollte sich vor Augen führen, dass jedes Ereignis im Leben, auch das Scheitern einer Liebe, eine neue Chance bedeuten kann. Eine Chance, sich weiterzuentwickeln, neue Fähigkeiten zu entdecken, neue Hobbys auszuprobieren, neue Menschen kennen zu lernen.

Tipps gegen Liebeskummer bei Trennung nicht zusammen wohnender Paare

Wohnt ein Paar nicht zusammen in einer gemeinsamen Wohnung, so kann doch eine sehr intensive, innige Beziehung zwischen diesen beiden Menschen bestehen, die beim Scheitern sehr schmerzvolle Gefühle hinterlässt. Wenn eine solche Liebesbeziehung von einem der beiden Partner beendet wird oder beide sich entscheiden, sich zu trennen, sollte die erste Maßnahme sein, alle Gegenstände aus der eigenen Wohnung zu entfernen, die an den Partner erinnern.

Das ist ein entscheidender Schritt, der nicht nur den Anblick der mit der Partnerschaft verbundenen Dinge beendet, sondern durch das aktive Handeln des Wegräumens wird die Verarbeitung des Liebeskummers gefördert. Hierbei reagieren die Betroffenen unterschiedlich, manche Verlassene werfen in ihrem verletzten Gefühl radikal alles weg, um endgültig mit dieser Beziehung abzuschließen und empfinden auf diese Weise das Überwinden des Liebeskummers als einfacher. Andere unter Liebeskummer leidende bewahren einige Erinnerungsstücke auf, lagern sie jedoch im Keller oder bei Freunden, bis die Trennung nicht mehr so frisch ist und sie sich wieder damit auseinandersetzen können. Umgestaltung der eigenen Wohnung kann auch helfen, sich eine neue Welt zu erschaffen.

Tipps gegen Liebeskummer bei Verheirateten oder Paaren in einer gemeinsamen Wohnung

Wenn eine Ehe scheitert oder ein zusammenwohnendes Paar sich trennt, wird die Überwindung des Liebeskummers weitaus schwieriger, da alles gemeinsam benutzt wurde und sozusagen alle Gegenstände an die Zeit mit dem Partner erinnern. Wenn nicht gleich eine neue Wohnung gefunden wird, kann es helfen, bei Freunden zu wohnen oder zu verreisen. Je länger und intensiver eine Partnerschaft bestanden hat, umso schlimmer wird auch der Liebeskummer empfunden, es braucht immer einige Zeit, ihn zu überwinden.

Hierbei kann es hilfreich sein, genau die Interessen zu intensivieren, die der Partner nicht geteilt hat und die Aktivitäten zu unternehmen, die er während der Partnerschaft nicht mitgemacht hat, zum Beispiel Fußballspiele oder Opernbesuche oder Sonstiges. Es kann gegen Liebeskummer helfen, zu wissen, dass es jetzt möglich ist, alles zu tun, zu kaufen oder zu unternehmen, was der Partner abgelehnt hat, da auf ihn keine Rücksicht mehr genommen werden muss. Manchmal hilft diese Freiheit, über den Kummer hinwegzukommen.

Fazit

Unabhängig von der Ursache des Liebeskummers und der jeweiligen Situation des Betroffenen ist es immer emotional sehr belastend, mit dieser Traurigkeit fertig zu werden, es braucht Zeit, die durchs Land gehen muss.  Geduld, Zeitablauf, Steigerung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühles sowie Ablenkung und das Bewusstsein, dass dieses unangenehme Gefühl vergehen wird, können in einer solchen Situation helfen.

Die 10 häufigsten Fehler die Beziehungen zum Scheitern bringen:

Warum sind manche Menschen in einer glücklichen Beziehung und andere nicht? In unserem kostenlosen E-Mail Coaching beantworten wir diese und andere Fragen rund um die Themen Partnerschaft und Beziehung. Wir möchten, dass auch Du glücklich wirst. Hier geht es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *