Verliebt in zwei Männer – was tun?

Das Herz sagt Ja, doch der Verstand sagt Nein? Oder andersherum? Manche Frau steckt im Laufe ihres Lebens einmal in dieser Zwickmühle. Wir kennen das Thema auch aus der Literatur und aus vielen Filmen: Da gibt es gleich zwei Männer, die uns gefallen und die um uns werben. Beide haben ihre Vorzüge und natürlich auch ihre menschlichen Schwächen. Viele denken: Einmal muss sich jede Frau entscheiden. Das ist richtig, aber nicht immer stellt sich diese Entscheidung auch als die richtige heraus.

Einer ist frei, der andere gebunden

Da dürfte die Entscheidung ganz einfach sein, sollte man meinen. Aber was soll die Frau tun, die sich in einen Mann verliebt hat, der in einer festen Beziehung oder Ehe lebt und diese nicht aufgeben will? Immer vorausgesetzt, er erwidert ihre Gefühle, und es entwickelt sich eine Liebesbeziehung. Sollte dies nicht der Fall sein, kann der Frau nur empfohlen werden, dem Objekt ihrer Begierde nicht länger hinterher zu schmachten, sondern sich innerlich zu befreien und sich einem anderen zuzuwenden, der es wirklich ernst mit ihr meint.

Niemand sieht in unsere Herzen, und es kommt vor, dass sich die Erinnerungen und die Sehnsüchte aus vergangenen Tagen immer mal wieder melden. Aber das geht auch den Männern so – viele erinnern sich in stillen Stunden an die erste Freundin, den ersten Liebeskummer oder an eine Zurückweisung, die sie lange nicht verschmerzen konnten. Doch ein Mann, der treu ist, sollte tabu sein. Er kann Gefühle wecken, aber sie dürfen nicht ausgelebt werden.

Ist der Mann jedoch nicht treu, sondern lässt sich mit einer Frau ein – nicht für einen Seitensprung oder einen One-Night-Stand, sondern für eine länger laufende Liaison, muss sich die Frau darüber im Klaren sein, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt: Entweder nimmt sie es so, wie es ist, oder aber sie stellt ihren Liebhaber vor die Wahl, sich für oder gegen sie zu entscheiden. Es gibt Männer, die sich wegen einer neuen Liebe aus ihrer alten Beziehung lösen, es sollen allerdings die wenigsten sein. Ebenso verhalten sich die Umstände für eine gebundene oder verheiratete Frau. Verliebt sie sich in einen anderen, muss sie sich entweder irgendwann entscheiden – oder aber sie lebt eine Art Doppelleben, mit dem sie nie ganz glücklich wird.

Zwei Beziehungen parallel – Heimlichkeiten, Heimlichkeiten!

Häufig ist es auch so, dass eine Frau ihren Partner durchaus noch liebt. Unmöglich, dass sie sich dann in einen anderen verliebt? Leider nein, aber es wird sich so verhalten, dass der Partner ihr nicht alles das gibt, was sie sich wünscht. Damit sind nicht nur Streicheleinheiten oder Sex gemeint, oft kommt es auch vor, dass Menschen so etwas wie Seelenverwandtschaft füreinander empfinden oder bestimmte Themen teilen, denen sie sich intensiv widmen. Vielleicht haben sie sich überhaupt erst aufgrund von gemeinsamen Interessen gefunden, in einem Kursus oder in einem Seminar beispielsweise. Auch auf Reisen lernen sich manchmal Menschen kennen, die das Gefühl haben, füreinander bestimmt zu sein, sich aus ihren bestehenden Bindungen allerdings nicht lösen können oder wollen. Die Gründe dafür sind verschieden, häufig kommen Kinder mit ins Spiel, auch Krankheiten und Abhängigkeiten dürften eine Rolle spielen.

Wenn zwei Menschen, die beide gebunden sind, ein Verhältnis miteinander eingehen, wird es ein Tanz auf dünnem Eis. Das sollte vorher bedacht werden, denn trotz großer Anziehungskraft und seelischer Verbundenheit spielen beide ständig mit dem Feuer – vor allem, wenn sie die Beziehung vor ihrem Partner zu Hause geheimhalten müssen. Verstohlene SMS, eilige Mails, Telefonate und heimliche Treffen sind nichts für schwache Nerven. Die Liebe muss schon sehr tief gehen, um dies für längere Zeit durchzuhalten. Und einer der beiden wird irgendwann entweder verlangen, sich auch öffentlich zueinander zu bekennen, oder aber die Konsequenzen ziehen.

Frisch verliebt und frisch verliebt

Bestenfalls verliebt sich ein junges Mädchen oder eine Frau – auch in reiferen Jahren – in einen ungebundenen Mann, der auf der Suche nach einer festen Partnerschaft ist. Mit ihm kann sie die Zeit der Verliebtheit und die Planung für ein Leben zu zweit aus vollem Herzen genießen. Manchmal sind sogar schon die Brautschuhe gekauft, da schlägt plötzlich der Blitz ein: Die Frau lernt einen anderen Mann kennen – und sie spürt die Schmetterlinge im Bauch.

Vielleicht wird sie zunächst denken, dieses Gefühl werde sich wieder legen. Sie wird sich zusammennehmen, aber möglicherweise doch feststellen, dass sie ihren Partner in spe plötzlich mit anderen Augen sieht. Vergleichen ist unfair, heißt es, aber manchmal ganz heilsam. Entweder erkennt die Frau, was sie an ihrer ersten Wahl hat, oder aber sie kann noch im letzten Moment einsehen, dass dieser Mann eigentlich nur die zweite Wahl ist. Das hat sie vorher nicht wissen können, ehe nicht der Neue in ihr Leben getreten ist. Sollte sich dieser auch in sie verliebt haben und ihr seine Liebe erklären, kann sie entscheiden.

Entscheiden kann sie aber auch, wenn es sich nicht so verhält und der Neue sie nur als einen Flirt oder ein kurzes Techtelmechtel ansieht. Es könnte also passieren, dass sie sich von beiden abwendet und sich entschließt, ihr Single-Leben wieder aufzunehmen. Immer noch besser als ein Kompromiss, mag sie denken.

Verliebtheit im Freundeskreis

Es passiert auch immer wieder, dass sich Menschen ineinander verlieben, die sich lange kennen und bisher meinten, ausschließlich freundschaftliche Gefühle füreinander zu hegen. Vielleicht schwärmt der beste Freund seit Jahren für die Partnerin seines Kumpels, aber er würde es ihr nie sagen. Manchmal ergeben sich Situationen, in denen sich zwei Freunde mit neuen Augen ansehen – und es macht Zoom! Dann kann es schwierig werden, vor allem, wenn die Frau bisher nie auf die Idee gekommen ist, sich in einen anderen Mann als ihren Partner verlieben zu können. Nichts überstürzen, heißt dann die Devise, keine Herzen brechen, ohne sich vorher gut zu prüfen.

Auf Abstand gehen, sich eine Weile nicht sehen, ist ein guter Rat für jede Frau, die sich in einem inneren Zwiespalt befindet. Nur so wird sie feststellen, für wen ihr Herz wirklich schlägt, nach wem sie die meiste Sehnsucht hat oder welche Gründe dafür sprechen, doch lieber mit dem Verstand als mit dem Herzen zu entscheiden.

Die 10 häufigsten Fehler die Beziehungen zum Scheitern bringen:

Warum sind manche Menschen in einer glücklichen Beziehung und andere nicht? In unserem kostenlosen E-Mail Coaching beantworten wir diese und andere Fragen rund um die Themen Partnerschaft und Beziehung. Wir möchten, dass auch Du glücklich wirst. Hier geht es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *