Erkennen ob Freundin fremdgeht und betrügt

Wer liebt, kann verletzt werden. Und nichts ist in der Liebe verletzender als Betrug. Wer einmal erlebt hat, betrogen worden zu sein, ist danach oft vorsichtig und hat Angst, das noch einmal erleben zu müssen. Besonders schlimm ist es, wenn die Freundin über eine lange Zeit fremdgegangen ist – und man selbst vielleicht der letzte ist, der es erfahren hat. Doch es gibt einige Anzeichen, an denen Männer erkennen können, ob die Freundin fremdgeht und betrügt. So ist es möglich, frühzeitig das Gespräch zu suchen. Die Beziehung kann dann vielleicht noch gerettet werden.

Warum betrügen Frauen?

In eine intakte, stabile Beziehung kann niemand von außen eindringen. Eine Frau, die ihren Partner betrügt, vermisst in der Regel etwas. Was genau das ist, kann individuell sehr verschieden sein. Vielleicht ist viel Routine in der Beziehung angekommen. Man langweilt sich miteinander. Vielleicht hat der Partner aber auch sein Äußeres sehr vernachlässigt und hat sich somit unattraktiv für seine Freundin gemacht. Oder es gibt keinerlei gemeinsame Hobbys mehr und sieht sich zu selten. Ein Betrug kommt aber auch selten aus heiterem Himmel. Oft geht einem Betrug eine längere Phase der Unzufriedenheit voran. Zunächst sind es vielleicht nur kleine Streitigkeiten, die sich dann summieren. In solchen Situationen hat es ein Dritter leicht, sich in die Beziehung zu drängen.

Zeichen, dass die Freundin fremdgeht

Im Nachhinein sind Männer oft klüger. Rückblickend können fast immer Anzeichen ausgemacht werden, an denen der Betrug zu erkennen gewesen wäre. Eine Frau, die fremdgeht und betrügt, tut dies selten ohne schlechtes Gewissen. Der Betrug gibt den so genannten Kick für den Augenblick. Aber das schlechte Gefühl gegenüber dem Partner bleibt. So ziehen sich Frauen, die fremdgegangen sind, oft auffällig zurück. Intime Situationen mit dem Partner werden plötzlich vermieden. Häufig geht auch das Interesse an Sex komplett zurück. Überhaupt versuchen Frauen dann, Gespräche mit dem Partner zu vermeiden. Manche Frauen lösen das so, indem sie plötzlich sehr viel mehr ausgehen, sich mit Freundinnen treffen und viele Gründe vorschieben, um nicht mit dem Partner alleine sein zu müssen. Wenn das eintritt, sollten Männer hellhörig werden. Auch plötzliche Heimlichtuereien können ein Zeichen sein, dass die Frau fremdgeht und betrügt. Auf einmal wird das Handy versteckt. Telefonate werden abrupt beendet, wenn der Partner unerwartet nachhause kommt. Viele Frauen schieben die Arbeit vor. Plötzlich gibt es erstaunlich viele Meetings, sie muss ständig lange im Büro bleiben. Spätestens jetzt müssen Männer achtgeben, dass ihnen die Beziehung nicht entgleitet.

Was kann der Mann tun?

All diese Anzeichen können, müssen aber nicht zwangsläufig Hinweise auf Betrug und Fremdgehen sein. Sie machen in jedem Fall deutlich, dass mit der Beziehung etwas nicht mehr stimmt. Spätestens in diesem Augenblick müssen die Partner miteinander reden. Wer jetzt das Gespräch sucht, kann Fremdgehen vielleicht noch verhindern. Ein solches Gespräch ist nicht immer leicht. Viele Männer haben auch Angst, dass sie etwas erfahren, was sie lieber nicht erfahren hätten. Aber es nützt nichts: Nur Reden kann die Beziehung kitten. Männer sollten voreilige Schuldzuweisungen vermeiden. Es bringt nichts, die Freundin in die Ecke zu treiben. Besser ist es zu verbalisieren, was man selbst fühlt und was man befürchtet. So kann der Mann seiner Partnerin eine Brücke schlagen. Vielleicht möchte sie dann selbst reden und ihr Gewissen erleichtern.

Ein Betrug muss nicht das Ende der Beziehung bedeuten. Viele Frauen berichten, dass sie beim Fremdgehen etwas gefunden haben, was ihnen aktuell in der Beziehung gefehlt hat. Mit der tiefen Liebe zum Partner muss dies aber nicht zwangsläufig etwas zu tun haben. Dennoch zeigt ein Betrug klar, dass zwei Menschen an einem Wendepunkt in der Beziehung angekommen sind. So wie bisher kann es nicht weitergehen. Der Grund fürs Fremdgehen muss ergründet werden. Hat die Frau sich einsam gefühlt? Hat ihr die Bestätigung durch den Partner gefehlt? In einem offenen, ehrlichen Gespräch können beide erklären, wie sie sich den Fortgang der Beziehung vorstellen könnten. Fremdgehen muss nämlich nicht zwangsläufig das Ende der Liebe bedeuten. So wie vorher kann man aber auch nicht weitermachen. Der betrogene Partner braucht in der Regel Zeit, um das Geschehen zu verarbeiten. Hierbei kann auch eine Beziehungspause hilfreich sein. Manche Paare schaffen es aber auch ohne eine solche Pause. Sie können nach einem bereinigenden Gewitter einen Schlussstrich unter den Betrug ziehen und von vorne anfangen – gemeinsam.

So kann es nach dem Betrug weitergehen

Unbedingt müssen beide Partner ergründen, warum die Freundin fremdgegangen ist. In der Regel gibt es hierfür einen klar benennbaren Grund. Dieser muss abgestellt werden. Männer erkennen in solchen Situationen oft, dass sie ihre Partnerin schlichtweg zu wenig beachtet haben. Vielleicht wurde zuviel Zeit im Büro verbracht, vielleicht wurden die Bedürfnisse der Frau zu lange ignoriert. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, um dies zu ändern. Beide Partner müssen klar sagen, was sie sich wünschen. Bei vagen Wünschen sollte es aber nicht bleiben. Vielmehr sind konkrete Vorschläge gefragt, wie die Partnerschaft verändert werden kann. Möglich ist, dass zwar beide Partner an der Beziehung festhalten wollen. Sie sind aber verletzt und wissen nicht, wie es weitergehen kann. In solchen Situationen kann auch der Gang zu einer Paartherapie sinnvoll sein. Hier wird ergründet, was die Partner verletzt hat. Eingeübt werden auch neue Verhaltensmuster. So kann man auf neutralem Boden all das bereden, was einem auf dem Herzen liegt. Der Psychologe kann gegebenenfalls durch geschicktes Nachfragen herausfinden, wo die wirklichen Konflikte in der Beziehung liegen. Vielen Paaren hat eine Therapie schon geholfen, um die Beziehung zu retten.

Die 10 häufigsten Fehler die Beziehungen zum Scheitern bringen:

Warum sind manche Menschen in einer glücklichen Beziehung und andere nicht? In unserem kostenlosen E-Mail Coaching beantworten wir diese und andere Fragen rund um die Themen Partnerschaft und Beziehung. Wir möchten, dass auch Du glücklich wirst. Hier geht es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *