Komplimente für Männer und Frauen

Ein Kompliment ist ein positives Feedback, das wir unserem Gegenüber geben. Wir drücken damit aus, wie der andere auf uns wirkt und welche positiven Eigenschaften uns besonders an ihm oder ihr aufgefallen sind. Dabei stärken Komplimente das Selbstwertgefühl und das Wohlbefinden – wir fühlen uns gut und in unserer Person bestätigt. Außerdem sind sie förderlich für die Beziehung zwischen zwei Menschen. Worauf es beim Komplimente machen ankommt, wer wem die meisten Komplimente macht (Mann oder Frau), sowie einige hilfreiche Tipps und Tricks sollen hier im Folgenden vorgestellt werden:

Zuerst einmal ist beim Komplimente machen Ehrlichkeit das wichtigste. Ein aufrichtiges Kompliment kommt von Herzen und wirkt auf unser Gegenüber authentisch und damit umso schmeichelhafter. Denn Menschen spüren, ob ein Kompliment übertrieben und an den Haaren herbeigezogen ist, oder ob dieses von wirklich Herzen kommt.

Dabei kann sich das Kompliment, auf Männer ebenso wie auf Frauen bezogen, um verschiedene Dinge drehen. Wichtig ist nur, dass mit dem Kompliment etwas Persönliche in den Vordergrund gestellt wird. Sei es ein äußeres Merkmal, eine besondere Verhaltensweise oder sogar die Lebensart des anderen. Dabei gilt, je mehr das Kompliment mit den persönlichen Merkmalen und Gefühlen einer Person zu tun hat, desto stärker wirkt es.

Wir drücken mit einem gezielt, charmanten Kompliment aus, dass uns der andere besonders positiv aufgefallen ist, dass wir ihn näher betrachtet haben und symbolisieren damit natürlich auch ein indirektes Interesse an seiner Person.

Komplimente in einer Beziehung festigen diese nachhaltig, da durch das Komplimente machen ein positives, angenehmes Gefühl erzeugt wird, das beide Beteiligten in diesem Moment teilen. Komplimente, die nach langer Zeit einer Beziehung gemacht werden, zeigen, dass der eine Partner den anderen immer noch mit besonderer Aufmerksamkeit betrachtet und an ihm etwas Positives, Erwähnenswertes findet.

Befindet man sich nicht in einer Beziehung, ist ein Kompliment eine sehr gute Möglichkeit der Gesprächseröffnung. Nebst einem Lächeln fördert ein einleitendes Kompliment das Interesse und erzeugt Aufmerksamkeit. Der Angesprochene fühlt sich geschmeichelt und wird in den meisten Fällen ein Kompliment zurückgeben wollen – also mustert er seinen gegenüber ebenfalls genauer und sucht hier nach positiven Eigenschaften, die ihm besonders auffallen. Da ein Kompliment von Herzen kommen, und ehrlich gemeint sein sollte, ist diese Form der Gesprächseröffnung auch für schüchterne Menschen geeignet. So entwickelt sich beim gegenseitigen Komplimente machen eine erfreuliche Dynamik und es wird gleichzeitig das Auge für alles Schöne dieser Welt geschult.

Komplimente – geschlechtsspezifisch

In der Regel ist es der Fall, dass Männer Frauen eher Komplimente machen, als umgekehrt. Dies hat zum einen damit zu tun, dass Männer gerne um eine Frau werben möchten und diese erobern wollen. Dies kann mit Taten, oder wie im Falle des Kompliments, mit Worten sein. So kann es passieren, das Komplimente von Männern an Frauen häufig gezwungen oder übertrieben wirken, dabei jedoch nur Ausdruck von Unbeholfenheit sind. Frauen schätzen hingegen ehrliche Komplimente und erkennen diese in der Regel auch sehr gut. Dient ein Kompliment nur als plumpe „Anmache“, wird es in der Regel keinen Erfolg haben.
In einer Beziehung empfinden ein Großteil der Frauen Komplimente als sehr wichtig und möchten diese regelmäßig von ihrem Partner hören. Dabei geht es um Selbstbestätigung – einmal, dass man dem Partner noch gefällt und zum anderen, dass man noch immer so attraktiv und gut aussehend ist, wie zu Beginn der Beziehung.

Frauen geben auf der anderen Seite ihrem Partner in der Regel deutlich weniger Komplimente. Dies hat nicht etwa damit zu tun, dass Männer weniger Bestätigung möchten oder brauchen, sondern ist darauf zurückzuführen, dass Männer es eher schätzen, wenn Frauen weniger direkt vorgehen. Weniger als ein direktes Kompliment, dass sie z.B. einen knackigen Hintern oder schöne Muskeln haben, reizt Männer ein verstohlener, vielsagender Blick der Frau.

Dies lässt sich wieder darauf zurückführen, dass Männern in der Regel der aktive Part sein wollen und auf eine Frau zugehen und diese ansprechen möchten – jedoch lässt sich dies nicht verallgemeinern. So tun Komplimente selbstverständlich jedem gut, egal ob Mann oder Frau.

Nur sind zumeist Männer das Bekommen eines Komplimentes nicht gewohnt und es verunsichert sie, was dann neben dem positiven Gefühl der Bestätigung auch einen unangenehme Hilflosigkeit mit sich bringt. Manche Menschen haben darüber hinaus ein Problem, Komplimente anzunehmen, da sie dahinter etwas Falsches oder eine manipulative Absicht vermuten. Sie erröten, werden unsicher oder ärgern sich vielleicht sogar. Dies ist jedoch in den meisten Fällen auf negative Erfahrungen in der Vergangenheit zurückzuführen – oder auf den Umstand, dass sie einfach wenig Erfahrung mit dem Erhalten von Komplimenten gemacht haben. Jemand, der bisher nur wenig Komplimente erhalten hat, muss erst lernen, diese mit Stolz und Wohlgefühl anzunehmen – lohnen wird es sich aber in jedem Fall.

Die 10 häufigsten Fehler die Beziehungen zum Scheitern bringen:

Warum sind manche Menschen in einer glücklichen Beziehung und andere nicht? In unserem kostenlosen E-Mail Coaching beantworten wir diese und andere Fragen rund um die Themen Partnerschaft und Beziehung. Wir möchten, dass auch Du glücklich wirst. Hier geht es weiter.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *